Anti-Aging Pflege, wann ist der perfekte Start?

Kann man zu früh mit Anti-Aging Pflege beginnen?

Früher nannte man Anti-Aging Kosmetik schlicht „Antifaltencreme“. Dieser fast vergessene und nicht gerade schmeichelhafte Begriff impliziert ganz klar: Hier kommt eine Creme gegen Falten zu Anwendung – also gegen Alterszeichen, die bereits vorhanden sind.

Das Konzept Anti-Aging hingegen setzt früher an. Hier wird versucht, der kompletten Zellalterung frühestmöglich entgegenzuwirken. Einfach ausgedrückt, unsere Haut wird mit langanhaltender, tiefenwirksamer Feuchtigkeit versorgt. (u.a. weil nur gut durchfeuchtete Haut Wirkstoffe aufnehmen und das Hautbild regenerieren kann.

Doch Vorsicht!

Wer allzu früh das ganze Repertoire an Anti-Aging Wirkstoffen zuführt, macht die Eigenregenerationskraft seiner Haut „träge“! Und das braucht unsere Haut in verschiedenen Altersklassen:

Unsere Haut bis 25 Jahre

Sie erfreut sich im Normalfall über eine noch gut funktionierende Zellerneuerung und kommt deshalb ohne hochkonzentrierte Zell-Booster aus. Doch mit feuchtigkeitsbewahrenden und schützender Hydropflege kommt sie bestens zurecht. Hier empfehle ich die Verwendung unserer My Channoine Pflegeserie. Essenziell ist morgens und abends die Hautreinigung und -tonisierung, um blockierte Poren zu vermeiden.

Haben sie eher ein empfindliches Hautbild profitieren sie von Sensitivformulierungen wie der De Sensitziing 24h Skin Protection Cream. Ölige oder Mischhautbilder finden dank unserer Oil Correctiv Skin Harmonizing 24h Complex wieder zurück in ihr Gleichgewicht.

Zu früh eingesetzte Anti-Aging Wirkstoffe würden hier in ein eigentlich gut laufendes System eingreifen und würden außerdem mit ihren üppigeren Lipidkomponenten die Haut überpflegen.

Folgen könnten sein:

  • fahler Teint
  • Rötungen
  • Unreinheiten

Das möchte unsere Haut von etwa 25 – 30 Jahren

Diese Haut darf dann speziell an der Augenpartie z.B. einmal täglich, vorzugsweise am Abend, mit dem ultraleichten Stem Cell Eyezone Time Reversing Serum verwöhnt werden. Die extrafeine Textur versorgt unsere zarte dünne Haut um die Augen mit dem richtigen Grad Tiefenfeuchtigkeit und verhindert die Bildung unserer ersten „Knitterfältchen“ . Zweimal täglich eine Augen-Spezialpflege ist normalerweise in diesem Alter noch nicht notwendig.

Worauf wir nicht verzichten sollten! Eine ein- bis zweimal wöchentliche Zusatzpflege mit Peeling und einer der nachfolgenden Feuchtigkeitsmasken:

Mit diesem Pflegepotential ist ihre Haut optimal versorgt.

Das passiert mit unserer Haut ab etwa 35 Jahren

Jetzt lässt die Eigenregenerationskraft unserer Haut merklich nach. Bei fast jedem Menschen zeigen sich erste Linien im Augenbereich, auf der Stirn oder neben der Mundpartie. Augenpflege sollte jetzt zum Standardpflegeprogramm werden. Entweder entscheiden sie sich für die Kombination der Tages-/Nachtaugenpflege oder sie wählen unsere Stem 24h Eyezone Age Resist Cream.

Spätestens ab dem 40-igsten bzwl 45-igsten Lebensjahr darf aus dem Vollen geschöpft werden.

Hier empfehle ich unsere Anti-Aging Wirklinie Skin Excellence, Infinte Skin Harmony sowie die Spezialpräparate aus der Special Supplements Serie. Exklusive Luxuspflege die den Zeichen der Hautalterung ein Schnippchen schlagen.

Und was ist mit dem starken Geschlecht?

Unsere Männer könnten sich theoretisch etwas mehr Zeit lassen, bis sie zur Anti-Aging Pflege greifen. Die Männerhaut ist strukturell dicker und hat von Natur aus einen höheren stützenden Kollagenanteil. Mit dem sportlich-frischen Cellular Recharge Smoothing Concentrate aus unserer Blue Planet Herrenpflegeserie verfügt der „Channoine-Mann“ über eine Allround-Pflege, die für die Jahre zwischen 20 und 50 durchaus perfekt ist.

Sie möchten ihre Haut unverbindlich und kostenfrei analysieren lassen? Dann starten sie unsere Online-Hautbildanalyse. Interessant und sehr informativ, es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.