Wann Parfüm keine gute Idee ist!

Es gibt tatsächlich Gelegenheiten, bei denen Parfüm keine wirklich gute Idee ist.

Die von der Natur inspirierten Parfums aus den illustren Reihen der Channoine Duftstars haben sich eine eigene Fangemeinde aufgebaut. Kein Wunder: Die orientalisch-sinnliche Note von SUNIYA die florale Eleganz von SÉPARÉE, die luxuriöse Aura von VERNOORA und das feminine Statement von PRIVATE SIGNATURE  sind die perfekte Duft-Begleitung für Menschen, die ihr Leben bis ins Detail stilvoll gestalten.

Doch es gibt Situationen, in denen ein duftender Auftritt eher unpassend ist. Bei folgenden Gelegenheiten lässt man das gewohnte Parfum am besten gleich morgens weg oder wäscht, bevor man dazu aufbricht, die betupften Stellen gründlich mit Wasser und Seife ab:

  • Aufenthalt in mückenreichen Gegenden: Mücken und andere stechende Insekten werden von Blumendüften magisch angezogen – und das möchte man doch wirklich nicht.
  • Krankenbesuche: Kranke Menschen sind oft extrem geruchsempfindlich. Auch kann in der Luft hängender Parfumduft, und sei er noch so angenehm, angegriffene Atemwege stark reizen.
  • Besuche bei frisch entbundenen Müttern: Direkt nach der Geburt ist die Nase der Wöchnerin komplett auf die feinen Gerüche ihres Babys gepolt. Jegliche starken Düfte, die davon ablenken, sind eine Herausforderung für die aus hormonellen Gründen hochsensible Nase. Vor allem dann, wenn Sie vorhaben, das Neugeborene in den Arm zu nehmen, sollten Sie deshalb frei von Parfumgerüchen sein. Ein „fremder“ Duft am eigenen Baby ist sehr verwirrend.
  • Wenn Sie zum gemeinsamen Kochen eingeladen sind: Gerade wenn sehr aromatische Speisen zubereitet werden sollen und die Küche klein ist, wäre ein mitgebrachtes Düfte-Chaos mehrerer Teilnehmerinnen kontraproduktiv. Beim Kochen sollten Gewürze die olfaktorische Hauptrolle spielen, nicht Menschen!

Sie sind Ihren CHANNOINE-Lieblingsduft aber so gewöhnt, dass Ihnen der Verzicht schwerfällt? Wie gut, dass jedem Flakon ein handlicher Extrait Roll-on (Inhalt 10 ml) beiliegt. Er kann immer in der Handtasche stecken und sofort zum Einsatz kommen, wenn die „geruchsneutrale Zone“ verlassen wird. (Quelle: Beauty & Health Letter August 21, www.channoine.com)

Und bei allen anderen Gelegenheiten gilt:

„Ein schöner Duft ist das Kleid, dass eine Frau trägt, wenn sie nichts mehr trägt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.